Wallfahrt 2017
Abschlussgottesdienst in Kevelaer - Alles richtig gemacht

Leider zwang die Wetterlage unsere Wallfahrtsorganisatoren dazu, den schönen Wallfahrtsweg in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Wir hätten uns schon gerne nach Kevelaer auf den Weg gemacht. Die prognostizierten massiven Regenfälle, die ja auch tatsächlich erfolgten, werden der Natur wohl gut tun, haben uns aber leider von unserer Wallfahrt abgehalten. Trotzdem haben wir unseren Abschlussgottesdienst - wie in jedem Jahr - in der Basilika gefeiert. Wir durften auch den gerade erst (am Samstag) geweihten Weihbischof Lohmann in unserer Mtte begrüßen, der schon in Kürze als Mitglied des Vorstands Teil der Gaesdoncker Gemeinschaft sein wird.

Es ist am Ende des Schuljahres die Zeit zu danken und auch auf ein ereignisreiches Jahr zurückzublicken. Fast alle Schüler schafften das Schuljahr, wir blicken auf ein emotionales Musicalwochenende zurück, die Efler haben ein erfolgreiches Sozialpraktikum absolviert, um nur die aktuellsten Ereignisse der letzten Woche zu nennen. Es werden manchen Lehrern die guten Gespräche, die sonst auf dem Weg nach Kevelaer geführt werden, fehlen und auch die Gelegenheit, dem einen oder anderen zu sagen, dass man (als Lehrer) stolz auf ihn/sie ist - und dies jenseits von Noten und schulischen Leistungen. Aber es wartet ein ereignisreiches Jahr auf uns, das im Zeichen der Rom-Wallfahrt stehen wird und dann wird es wieder viele tolle Ereignisse geben, die wir gemeinsam erleben dürfen.

Auch an diesem Gottesdienst waren wieder viele unserer Schüler aktiv beteiligt und es ist einfach cool, dass der gefeierte Papagei aus der Musicalaufführung (Spiritual Cornelius Happel hatte die Figur des Papageis auch in seiner Predigt thematisiert) an diesem Mittag die Fürbitten im Gottesdienst vorlas. (Danke Jana – für beides).